Hören wir mit geschlossenen Augen besser?

Ein neurowissenschaftliches Team am Institut für Psychologie der Universität zu Lübeck stellt einen Mythos auf den Prüfstand.

Trennung relevanter von störenden Geräuschen funktioniert mit geschlossenen Augen besser

Häufig schließen wir unsere Augen wenn wir konzentriert zuhören. Aber hören wir mit geschlossenen Augen wirklich besser als mit offenen Augen? Um diese Frage zu beantworten, hat ein neurowissenschaftliches Team an der Universität zu Lübeck die Hirnströme beim Zuhören mit offenen und geschlossenen Augen untersucht.

Im Labor hörten die Studienteilnehmenden Zahlwörter, welche abwechselnd von einer männlichen und einer weiblichen Stimme gesprochen wurden. Sie hatten die Aufgabe, nur einer der beiden Stimmen zuzuhören und die andere zu ignorieren. Diese Aufgabe wurde sowohl mit offenen, als auch mit geschlossenen Augen absolviert. Währenddessen wurden über 64 kleine Elektroden an der Kopfoberfläche die Hirnströme der Testpersonen mittels Elektroenzephalographie (EEG) abgeführt.

In den Hirnströmen fand das Forschungsteam schnell ein klares Muster: "Immer wenn die Studienteilnehmer konzentriert zuhörten, stieg die Größe der sogenannten Alpha-Wellen mit ungefähr 10 Schwingungen pro Sekunde. Beim Weghören wurden die Alpha-Wellen dann wieder kleiner", erklärt Studienleiter Dr. Malte Wöstmann. Die Testpersonen konnten das rhythmische Auf und Ab der Alpha-Wellen durch das Schließen der Augen deutlich verstärken. Das Schließen der Augen sorgt somit für eine schärfere Trennung von relevanten und störenden akustischen Signalen im Gehirn.

Schließen der Augen hatte keinen Einfluss auf Ausgang der Höraufgabe

Aber was ist dran an dem Mythos, dass sich auch unsere Leistung beim Zuhören mit geschlossenen Augen steigern lässt?  Das Schließen der Augen hatte in diesem Experiment keinen Einfluss darauf, wie gut die Testpersonen nach der Höraufgabe angeben konnten, ob einzelne Zahlwörter zuvor zu beachten waren oder nicht. In einem weiteren Experiment wurde dieses Ergebnis bestätigt: Ein leiser Ton im Hintergrundrauschen wurde mit offenen Augen genauso gut erkannt wie mit geschlossenen.

Rät das Forschungsteam also vom Schließen der Augen beim Zuhören ab? "Nicht unbedingt", sagt die Psychologin Lea-Maria Schmitt. "Wenn es Ihnen beim konzentrierten Zuhören gut tut, die Augen zu schließen, sollten Sie dies tun. Unsere Forschung zeigt jedoch deutlich, dass das Schließen der Augen keinesfalls als Allheilmittel dient, um die objektive Hörleistung zu steigern."

Quelle:
Wöstmann, M., Schmitt, L.-M., & Obleser, J. (2020). Does Closing the Eyes Enhance Auditory Attention? Eye Closure Increases Attentional Alpha-Power Modulation but Not Listening Performance. Journal of Cognitive Neuroscience, 32(2): 212-225
DOI: https://doi.org/10.1162/jocn_a_01403

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.