Ketose-Risiko unter SGLT2-Hemmern verdoppelt.

Metformin bei Typ-1-Diabetes: REMOVAL-Studie. Keine kardiovaskulären (cv) Vorteile.

Metformin bei Typ-1-Diabetes: REMOVAL-Studie. Keine kardiovaskulären (cv) Vorteile.

Ketoazidosen unter SGLT2-Hemmern: Am 8. Juni 2017 erschien im NEJM ein Research Letter von Bostoner Wissenschaftlern über ein verdoppeltes Ketoazidose-Risiko unter SGLT2-Hemmern im Vergleich zu DPP4-Inhibitoren. Das absolute Risiko sei aber sehr gering, wie die Autoren betonten (1). Eine diabetische Ketoazidose würden etwa 5 bis 8 T2D-Patienten pro 1000 Patienten erleiden, bei denen SGLT2-Hemmer angesetzt wurden. Die Daten stammen von >50.000 T2D-Patienten aus der Datenbasis des US Truven Market Scan. Es erfolgte ein Propensity Score Matching. Primäres Studienziel waren Hospitalisationen wegen diabetischer Ketoazidose.

Gegenwärtig untersucht dieselbe Gruppe auf dieser Datenbase das Amputationsrisiko unter Canagliflozin. Für das CANVAS-Programm wurde dieses mittlerweile auf dem ADA 2017 vorgetragen (siehe 2).

Metformin bei Typ-1-Diabetes zur Verbesserung des cv Risikos?

Am 11. Juni 2017 wurden auf dem ADA-Kongress 2017 in San Diego die Resultate der REMOVAL-Studie (Reducing with Metformin Vascular Adverse Lesions) vorgetragen und gleichzeitig im Lancet Diabetes & Endocrinology publiziert (3). In die Multicenter-Studie wurden 428 Typ-1-Diabetespatienten mit erhöhtem cv Risiko ab dem 40. Lebensjahr eingeschlossen. Die Patienten erhielten randomisieert zusätzlich zu ihrer Insulinbehandlung entweder 2x 1000 mg Metformin oder Plazebo. Primärer Endpunkt war die Intima-Media-Dicke an der Arteria carotis (cIMT, welche Plaques einschloss). Körpergewicht, LDL-Cholesterin und Insulindosis wurden –erwartungsgemäss – verringert, die reduzierten Glukose-Werte waren nach 3 Monaten aber wieder angestiegen. Genau die gleichen Befinde wurden vom Referenten mit Metformin bei Kindern und jugendlichen Typ-1-Diabetespatienten schon vor Jahrzehnten publiziert (4,5). Der primäre Endpunkt – ein  positiver Einfluss auf die cIMT als Surrogat-Paramer für Atherosklerose – wurde nicht erreicht. Erfreulich war, dass die Hypoglykämien unter Metformin, zusätzlich zu Insulin gegeben,  nicht zugenommen hatten.  Der  Vitamin B12 – Spiegel sollte jedoch regelmässig überwacht werde (siehe 6).

Literatur: (1) Michael Fralick et al.: Presentation at the ADA 2017; NEJM 2017. 376:2300-2302

(2) Helmut Schatz: Neues vom Kongress der Amerikanischen Diabetesgesellschaft, San Diego 2017
DGE-Blogbeitrag vom 16. Juni 2017

(3) John R. Petrie: REMOVAL Study.
Lancet Diabetes Endocrinology, published online June 11, 2017. Abstract, Editorial

(4) Helmut Schatz: Studies on juvenile-type diabetes in children.
Diabetes Metab. 1975.1:211-220

(5) Helmut Schatz: Letter in: Diabetologia 2010. Vol. 53, 2010

(6) Helmut Schatz: Das Altern durch Metformin aufhalten – Metformin auf dem Prüfstand.
DGE-Blogbeitrag vom 26. Juni 2015

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.