Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Kliniken suchen dringend Pflegekräfte für Intensivstationen

Mehr als die Hälfte der Kliniken (53 Prozent) hatte nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) im Herbst vergangenen Jahres Probleme, Pflegestellen auf Intensivstationen zu besetzen. Bundesweit seien aktuell 3150 Stellen nicht besetzt.

Krankenhäuser in Deutschland suchen händeringend Pflegekräfte auf Intensivstationen

Mehr als die Hälfte der Kliniken (53 Prozent) hatte nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) im Herbst vergangenen Jahres Probleme, Pflegestellen auf Intensivstationen zu besetzen.

Bundesweit seien aktuell 3150 Stellen nicht besetzt. Die Zahl offener Stellen habe merklich zugenommen und werde steigen, wie aus einem am Dienstag in Berlin vorgelegten Gutachten hervorgeht. Um die Attraktivität des Pflegeberufes zu erhöhen, sei auch eine bessere Bezahlung nötig.

Aktuell ist die Versorgung von Intensivpatienten "objektiv gut". 2015 sei im Schnitt eine Pflegekraft für 2,2 Fälle pro Schicht zuständig gewesen - womit entsprechende Experten-Empfehlungen in etwa erreicht worden seien. Zudem erfüllten drei Viertel aller Krankenhäuser die Fachkraftquote in der Intensivpflege. 2015 seien auf zehn belegte Intensivbetten rein rechnerisch 6,9 Ärzte gekommen - was ebenfalls nah an die Vorgaben herankomme.

"Trotz dieser guten Daten kann aber nicht Entwarnung gegeben werden", heißt es angesichts der vakanten Stellen. Der Fachkräftemangel sei seit vielen Jahren ein zentrales Problem auf Intensivstationen. Die Probleme mit der Besetzung von Stellen hätten seit 2009 dramatisch zugenommen. Fast ein Drittel der Krankenhäuser (29 Prozent) hatte der Umfrage zufolge im Herbst 2016 auch Probleme, Arztstellen in ihren Intensivbereichen zu besetzen. Bundesweit seien rund 600 Vollkraftstellen in der Intensivmedizin unbesetzt.