esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Kreuzbandersatz gewinnt Gesundheitswettbewerb

Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft 2017 kürt Gewinner

Ein Verfahren für die Herstellung von Kreuzbandersatz, ein System zur Überwachung des Händewaschens, digitale Gesundheitsangebote für Senioren und die Entwicklung von medizinischer Funktionswäsche gehören zu den Siegern des Ideenwettbewerbs Gesundheitswirtschaft 2017.

Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) kürte am Freitag die acht Gewinner im Klinikum Karlsburg. Insgesamt wurden 36 Bewerbungen eingereicht. Hinter den Projektvorschlägen steckten Kreativität, Arbeit, Zeit und persönliches Engagement der Ideengeber, sagte Glawe. Besonders erfreulich sei die thematische Breite von Vorhaben in der Gewebemedizin bis hin zu Sportprogrammen für die betriebliche Gesundheitsförderung oder Mittel im Kampf gegen gefährliche Krankenhauskeime.

Der Wettbewerb wird seit 2008 ausgelobt. Die Projektgewinner können auf eine EU-Förderung in Höhe von insgesamt 1,2 Millionen Euro hoffen. Mit dem Geld können Gesamtinvestitionen von 1,6 Millionen Euro ausgelöst werden. In Mecklenburg-Vorpommern wird jeder siebte Euro an Bruttowertschöpfung in der Gesundheitswirtschaft generiert. Die Branche beschäftigt landesweit rund 148 000 Menschen und damit rund 20 Prozent aller Beschäftigten im Land.

Sieger sind die GWA Hygiene GmbH Stralsund mit einem intelligenten Händehygiene-Monitoring, die Copendia GmbH mit einem Trainings-Therapiezentrum, die MediTex Medizinische Funktionswäsche Papendorf, die Witeno GmbH Greifswald für eine App, um älteren Menschen das möglichst lange selbstständige Leben in ihrer eigenen Wohnung zu ermöglichen, die Diaspective Vision GmbH zusammen mit der Uni-Medizin Greifswald zur Gewinnung von Kurgästen mit Gefäßkrankheiten, das Neubrandenburger Unternehmen Outness mit Outdoor-Präventionsangeboten, die Gewebebank MV zusammen mit der Uni-Medizin Rostock mit Kreuzbandersatz und das Portal Rostock denkt 365° zur Gewinnung von Fachkräften.