>
Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Landessuchtkonferenz bringt Hilfe für Glücksspieler

Für pathologische Glücksspieler soll es in Brandenburg künftig mehr Hilfe geben. Im Interesse der Betroffenen sei ein Arbeitskreis pathologisches Glücksspiel geplant, kündigte die Geschäftsführerin

Für pathologische Glücksspieler soll es in Brandenburg künftig mehr Hilfe geben.

Im Interesse der Betroffenen sei ein Arbeitskreis pathologisches Glücksspiel geplant, kündigte die Geschäftsführerin der Brandenburgischen Landesstelle für Suchtfragen, Andrea Hardeling an. Angebote zu Prävention, Jugendschutz, Beratung und Behandlungsmöglichkeiten sollen dabei vernetzt werden. Am Mittwoch tagt das Plenum der Landessuchtkonferenz in Potsdam mit rund 100 Teilnehmern.

Nach Schätzungen der Landesstelle haben etwa 7200 Brandenburger ein problematisches Verhältnis zum Glücksspiel, rund 6400 ein pathologisches. Die Betroffenen nehmen die negativen Folgen ihrer Sucht in Kauf, wie Verlust des Arbeitsplatzes und der Familie sowie zunehmende Schulden, sagte Hardeling. Spielsucht könne lange verheimlicht werden. “Den Spielern ist das nicht anzusehen oder zu riechen, wie beispielsweise bei Alkoholmissbrauch”, sagte sie.

Es sei für Spielsüchtige immer noch schwierig, selbst ihrer Sucht einen Riegel vorzuschieben. In staatlichen Spielbanken könnten sie sich sperren lassen. Das gelte bundesweit. “In Spielhallen gibt es diese Möglichkeit jedoch nicht”, kritisierte Hardeling. Hessen sei bislang das einzige Bundesland, in dem sich Spieler für den Besuch von Spielhallen selbst sperren lassen können.

In Brandenburg gibt es nach Angaben der Landesstelle für Suchtfragen ein Netz von 13 Beratungsstellen. Sie informieren über Hilfen.