Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Männlicher Hypogonadismus – exaktere Diagnosestellung durch neuen Testosteron-Referenzbereich

Vergleichsstudie über Testosteron-Messergebnisse legt modifizierte Referenzbereiche nahe.

Am 10. Januar 2017 wurde in einer Pressemitteilung der Endocrine Society1 das Ergebnis einer Vergleichsstudie über (Gesamt-)Testosteron-Messergebnisse an >9000 Männern publiziert. Es wurden die in lokalen Laboratorien ermittelten Testosteronwerte mit dem Ergebnis der Messung in den übersandten Serumproben mit dem standardisierten Referenz-Assay des Centers of Disease Control and Prevention (CDC) verglichen, einer Flüssigkeitschromatographie-Tandem-Massenspektroskopie-Methode.

Als "harmonisierter Normalbereich" für Testosteron in einer gesunden, nicht-übergewichtigen Population Amerikas und Europas im Alter von 19-39 Jahren ergaben sich 264-916 ng/dL. Für Männer einschliesslich der Übergewichtigen wurden von 19-39 Jahre 228-895 ng/dL ermittelt, von 40-49 Jahre 208-902, von 50-59 Jahre 192-902, für sowohl 60-69 und auch 70-79 Jahre 190-902 sowie für 80-99 Jahre 119-902 ng/dL. Die Studie wird online ahead of print im Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism erscheinen2.

Kommentar von Prof. Dr. Helmut Schatz

Dr. Bashin und Kollegen2 vom Brigham and Womens Hospital in Boston werteten folgende vier epidemiologische Studien in Europa und den USA aus: Framingham Heart Study, European Male Aging Study, Osteoporotic Fractures in Men Study und Male Sibling Study of Osteoporosis.

Die meisten Teilnehmer waren Europäischer Abstammung. Die Daten zeigen, dass der Wert für die Untergrenze des Referenzbereiches mit höherem Alter doch abnimmt und zum Teil deutlich unter dem Bereich liegt, den viele Laboratorien bei uns in Deutschland als Untergrenze angeben: so weist das endokrinologische Einsendelabor der Praxis des Referenten für Gesamttestosteron 274-865 ng/dL aus und das Labor des Universitätsklinikums Bergmannsheil der Ruhr-Universität Bochum, wo der Referent tätig war, heute 350-900 ng/dL (3.5-9.0 ng/L).

Legt man die neuen Zahlen zugrunde, so wird gewiss bei vielen älteren, alten und sehr alten Männern ein Hypogonadismus dignostiziert und wohl vielfach auch behandelt werden. Das Einsendelabor des Referenten bestimmt zuzsätzlich zum Gesamttestosteron das Sexhormon-bindende Globulin (SHBG) und errechnet einen "Freien Androgen-Index", der klinisch relevanter ist als das Gesamthormon. Der Referent wird sich bei seinen alten und sehr alten Patienten bezüglich einer Behandlung weiterhin wie bisher an den Symptomen zusammen mit den – jetzt niedrigeren – Referenzwerten für Testosteron orientieren.

Literatur

1 Endocrine Society: Landmark Study Defines Normal Ranges for Testosterone Levels.
Current Press Release, January 10, 2017
2 S. Bashin et al: Harmonized Reference Ranges for Circulating Testosterone Levels for Men in Four Cohort Studies in the USA and Europe.
J Clin Endocrinol Metab to be published ahead of print 2017