Marburger Bund: Neustrukturierung der Kliniken erforderlich

Die Debatte um eine Reform des Krankenhaus-Netzes in Deutschland hat sich aus Sicht des Ärzteverbands Marburger Bund mit der Corona-Krise nicht erledigt. "Wir brauchen eine Neustrukturierung der Kliniken", sagte die Vorsitzende Susanne Johna.

"Weniger ist mehr" ist nicht die Lösung

Die Debatte um eine Reform des Krankenhaus-Netzes in Deutschland hat sich aus Sicht des Ärzteverbands Marburger Bund mit der Corona-Krise nicht erledigt. "Wir brauchen eine Neustrukturierung der Kliniken", sagte die Vorsitzende Susanne Johna.

"Es ist jetzt vielleicht etwas mehr Verständnis dafür da, dass ein Vorgehen nach dem Motto "Weniger ist mehr" allein nicht die Lösung ist." Eine Neuordnung müsse sich am tatsächlichen Versorgungsbedarf der Menschen orientieren - also etwa an der Altersstruktur und der Bevölkerungsdichte einer Region.

"Die erste Frage muss sein, wie ist der regionale Versorgungsbedarf? Und nicht, wie viele Standorte werden benötigt?", sagte die Chefin des Marburger Bundes. Im Sommer vergangenen Jahres hatte eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung für Aufsehen gesorgt - demnach könnte die Versorgung durch die Schließung von mehr als jedem zweiten Krankenhaus erheblich verbessert werden. Die verbleibenden Häuser könnten deutlich mehr Personal und eine bessere Ausstattung erhalten.

Wo kein Krankenhaus, da keine PraxisärztInnen

Johna betonte, eine Ausweitung von Bettenkapazitäten an wenigen großen Kliniken könne auch problematisch sein - allein schon wegen möglicher Ausfallrisiken. "Wenn sich in so einem Megastandort ein resistenter Keim verbreitet, muss womöglich die ganze Klinik geschlossen werden. Die Aussage "größer ist besser", ist in dieser einfachen Form nicht haltbar."

In ländlichen Regionen könnten Krankenhäuser auch zu kombinierten Einheiten aus stationärer und ambulanter Versorgung umgebaut werden - also zu einer Art Gesundheitscampus. "Denn wo es kein Krankenhaus mehr gibt, auf das sie fürs Röntgen oder für Laborleistungen zurückgreifen können, lassen sich auch Praxisärzte nicht so gerne nieder."

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.