esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Mehr Geld für Ärzte an Unikliniken gefordert

Der Marburger Bund fordert eine Erhöhung der Gehälter um 6,2 Prozent für Ärzte an hessischen Universitätskliniken. Auch eine "spürbare Anhebung" der tariflichen Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit solle bei den am Mittwoch in Wiesbaden beginnenden Tarifverhandlungen erzielt werden.

Marburger Bund fordert 6,2 Prozent mehr Gehalt für Uniklinik-Ärzte

Der Marburger Bund fordert eine Erhöhung der Gehälter um 6,2 Prozent für Ärzte an hessischen Universitätskliniken. Auch eine "spürbare Anhebung" der tariflichen Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit solle bei den am (morgigen) Mittwoch in Wiesbaden beginnenden Tarifverhandlungen erzielt werden.

Zudem hält die Ärzteorganisation bessere Regelungen für die Übernahme ungeplanter Dienste für nötig, wie sie am Dienstag mitteilte.

Unter Berufung auf eine Umfrage, an der sich mehr als 300 Ärzte an hessischen Unikliniken beteiligt haben, wurde eine dünne Personaldecke beklagt. So hätten fast 90 Prozent der Ärzte angegeben, bei der Patientenversorgung regelmäßig unter Zeitdruck zu stehen, weil zu wenig Personal vorhanden sei. Mehr als drei Viertel aller Umfrageteilnehmer gaben an, keine regelmäßige Pause machen zu können. Auch im Bereich von Forschung und Lehre gebe es großen Verbesserungsbedarf, etwa beim Ausgleich von Überstunden.