Mit Bimagrumab die Muskeln wachsen lassen

Bei älteren Menschen führt eine Schenkelhalsfraktur nach einem Sturz oft zu massivem Verlust von Muskelmasse. Eine Studie am Uniklinikum Dresden soll neue Behandlungsmöglichkeiten mit dem Medikament Bimagrumab erforschen.

Klinische Studie erforscht neue Methoden zum Muskelaufbau

Bei älteren Menschen führt eine Schenkelhalsfraktur nach einem Sturz vielfach zu einem massiven Verlust von Muskelmasse, was die Bewegungsfähigkeit oft dauerhaft einschränkt. Bei einem Drittel der über 80-Jährigen können die Folgen des Sturzes innerhalb eines Jahres zum Tod führen. Gemeinsam mit Wissenschaftler:innen aus 18 Ländern sucht Professor Lorenz Hofbauer, Direktor des Universitäts-Centrums für Gesundes Altern am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, nun nach neuen Behandlungsmöglichkeiten.

Im Mittelpunkt steht dabei das vom Pharmakonzern Novartis entwickelte Medikament Bimagrumab. Es wurde bislang in klinischen Studien vor allem Patient:innen mit Muskelschwund bei der Einschlusskörpermyositis (sIBM), der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung oder Tumorkachexie untersucht. In einer Studie mit über 250 Teilnehmer:innen, an der 50 Institute beteiligt waren, wurde das Medikament in verschiedenen Dosierungen zum Muskelaufbau bei über 60-Jährigen nach Schenkelhalsfraktur verabreicht. Die Injektion von Bimagrumab bzw. einem Plazebo erfolgte im Abstand von jeweils vier Wochen, begleitet von einer Physiotherapie. Mit Bimagrumab erhalten die Patient:innen einen monoklonalen Antikörper, der den Typ 2-Activinrezeptor besetzt. Er wäre ohne Medikamentengabe die natürliche Andockstelle für Moleküle wie Myostatin, das als körpereigenes Eiweiß im Körper gebildet wird und als Hemmstoff des Muskelwachstums gilt.

Ohne Fleiß kein Preis

"Wir konnten zeigen, dass in Abhängigkeit von der applizierten Menge die Muskelmasse der damit behandelten Patienten innerhalb von sechs Monaten um bis zu drei Kilogramm gewachsen ist", sagt Prof. Lorenz Hofbauer. Er ist auch der Erstautor der vor wenigen Tagen im Fachmagazin "Lancet Healthy Longevity" dazu veröffentlichten Studie. Die von seinem Team betreuten Studienteilnehmenden waren in der Rehaklinik Bad Gottleuba untergebracht. Sie alle profitierten von der Behandlung, denn das Muskelwachstum schuf die Grundlage, auch wenn es zu keiner messbaren funktionalen Verbesserung kam. "Vermutlich muss die Physiotherapie noch früher, konsequenter und intensiver gestaltet werden, damit sich dieser Muskelzuwachs auch auf eine verbesserte Funktionalität auswirkt", so Prof. Hofbauer. "Ohne Fleiß gibt es eben auch keinen Preis". Das Studienteam des Universitäts-Centrums für Gesundes Altern hofft nun auf einen baldigen Start der klinischen Phase 3.
 

Quelle:
Prof. Lorenz C. Hofbauer et al.: 
Bimagrumab to improve recovery after hip fracture in older adults: a multicentre, double-blind, randomised, parallel-group, placebo-controlled, phase 2a/b trial. The Lancet Healthy Longevity, Volume 2, Issue 5. May 01 2021.

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.