>
Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Mit Infanrix hexa – hoher Effekt gegen Hib

Aktuell gibt es in Deutschland sehr wenige Hib-Erkrankungsfälle. Wie dies erreicht wurde und was getan werden muss, damit dies auch so bleibt, lesen Sie in diesem komprimierten Fachartikel.<br><br><small>DE/VAC/0088/18, Feb18</small>

Artikel zum Sonderdruck <strong>&bdquo;Nachhaltig hoher Effekt von Infanrix hexa gegen Haemophilus influenzae Typ b (Hib) in Europa&ldquo; im Kinder- und Jugendarzt, Nr. 2/18</strong>

Im Fokus einer aktuellen Analyse von epidemiologischen Daten des Europäischen Zentrums für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) stand die Krankheitskontrolle und der Effekt von Infanrix hexa auf Hib-Infektionen in dieser Population.

Surveillance-Daten aus den Jahren 1999 bis inklusive 2014 aus zehn europäischen Ländern wurden untersucht. Im Beobachtungszeitraum wurde in diesen Ländern am häufigsten der Sechsfach-Impfstoff Infanrix hexa eingesetzt. In allen Ländern wurde der Impfstoff im ersten Lebensjahr gemeinsam mit Pneumokokken- Konjugatimpfstoffen verabreicht.

Niedrige Erkrankungszahlen mit Kombinationsimpfstoff

Mit der Einführung der Hib-Konjugatimpfstoffe und dank hoher Impfquoten sanken die Fallzahlen bei Kindern unter einem Jahr auf 2,1/100.000 im Jahr 2001, aber erst mit der Einführung von Kombinationsimpfstoffen auf 0,29/100.000 im Jahr 2014.

Lesen Sie mehr im Infocenter Impfen