Mit Ultraschall gegen Bluthochdruck

Ein Behandlungsresistenter Hypertonus bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 wird durch eine 20-minütige Behandlung des Unterarms mit Ultraschall-Wellen signifikant vermindert

Bluthochdruck führt zu geschätzten 7,5 Millionen Toten weltweit und kann insbesondere bei einigen Diabetes mellitus Typ 2 (DMT2)-Patienten schwer zu behandeln sein. Katsunori Nonogaki und seine Kollegen vom Department of Diabetes Technology der japanischen Tohoku Universität untersuchten 212 DMT2-Pateinten mit behandlungsresistentem Bluthochdruck.

Die Patienten wurden in vier Gruppen unterteilt. Eine Gruppe erhielt eine 20-minütige niederfrequente (880 kHz), niedrig-intensive Ultraschall-Behandlung des Unterarms. Eine weitere Gruppe erhielt die selbe Behandlung mit 500 kHz, während die letzten beiden Gruppen als Placebo-Gruppen nur eine vergleichbare Prozedur ohne Ultraschallwellen erhielten.

Die Forscher fanden heraus, dass der Bluthochdruck und die Herzfrequenz der Patienten signifikant reduziert werden konnte. Dies geschah sowohl bei der Behandlung mit 800 kHz als auch mit 500 kHz, verglichen mit den Werten vor der Behandlung. Die Blutdruck-Werte der zwei Studiengruppen waren auch deutlich niedriger als die der Placebo-Gruppen, allerdings wurde die Signifikanzschwelle hier nur bei der Gruppe überschritten, die mit 500 kHz behandelt wurde. Es wurden keine negativen Effekte der Behandlung festgestellt.

Die Ursache für die Verbesserung des Blutdruckes mit Ultraschall bei diesen Patienten ist noch nicht abschließend geklärt. Möglicherweise unterdrücke die Behandlung die Aktivität sympathischer Nervenstränge, die für den sogenannten “Fight-or-Flight-Response” (Kampf-oder-Flucht-Antwort) zuständig sind und über den Unterarm auch an die Nerven des kardiovaskulären Systems Informationen senden, so die Forscher.

Nonogaki kommentierte dazu, dass bisher keine spezifischen, alternativen Behandlungen für medikamentenresistenten Hypertonie bekannt seien. Auch seien die Kosten der blutdrucksenkenden Medikamenten momentan sehr hoch, weshalb Ultraschall eine kostengünstigere und nicht-invasive Alternative zur aktuellen Behandlung von Bluthochdruck seien.

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.