esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Obstesser leben gesünder - Das gilt auch für Diabetiker

Es ist allgemein bekannt, dass frisches Obst und Gemüse gut für unsere Gesundheit ist. Menschen mit Diabetes meiden Obst aber häufig wegen des hohen Zuckergehalts. Eine neue Studie erforschte nun die gesundheitlichen Vorteile, die frisches Obst auch für Diabetiker haben kann.

Frisches Obst als primäre und sekundäre Diabetes-Prävention

Es ist allgemein bekannt, dass frisches Obst und Gemüse gut für unsere Gesundheit ist. Menschen mit Diabetes meiden Obst aber häufig wegen des hohen Zuckergehalts. Eine neue Studie erforschte nun die gesundheitlichen Vorteile, die frisches Obst auch für Diabetiker haben kann.

Mehr als 420 Millionen Menschen sind weltweit von Diabetes betroffen, davon alleine mehr als 29 Millionen in den Vereinigten Staaten. Laut der Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) verursachte Diabetes mehr als 1,5 Millionen Todesfälle im Jahr 2012. In den USA ist Diabetes eine der häufigsten Todesursachen mit fast 80.000 Todesfällen jedes Jahr, so die aktuellen Statistiken des Zentrums für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC). Da bisher keine Studien die Langzeitauswirkungen frischen Obstes auf eine Diabeteserkrankung oder das Risiko von Herz-Kreislauf-Problemen als Folge der Diabetes untersucht haben, führte ein Forschungsteam unter der Leitung von Dr. Huaidong Du von der Universität in Oxford eine entsprechende Studie durch, die im Journal PLOS Medicine veröffentlicht wurde.

Dazu werteten die Forscher Daten von fast 500.000 Menschen aus, die in einer nationalen Studie der China Kadoorie Biobank verzeichnet waren. Die Teilnehmer waren zwischen 30 und 79 Jahre alt und kamen aus 10 verschiedenen Regionen Chinas. Dabei wurden sie über einen Zeitraum von ca. 7 Jahren klinisch begleitet. Während des Nachbeobachtungszeitraumes wurden 9.504 Fälle von Diabetes bei Teilnehmern festgestellt, die zu Beginn der Studie kein Diabetes hatten. Mithilfe des Cox-Regressionsmodells wurden die Korrelationen zwischen dem Obstkonsum und dem Alter, Geschlecht, Wohnort, sozioökonomischen Status, BMI und dem familiären Hintergrund der Teilnehmer analysiert.

Insgesamt sagten 18,8 Prozent der Teilnehmer, dass sie jeden Tag frisches Obst konsumierten, während 6,4 Prozent sagten, dass sie nie oder selten Obst konsumierten. Bei denjenigen, denen bereits vorher Diabetes diagnostiziert wurde, war es dreimal wahrscheinlicher, dass sie kein Obst zu sich nahmen, als bei denen ohne Diabetes bzw. mit durch das Screening entdeckte Diabetes.

Das Team fand heraus, dass Menschen, die zu Beginn der Studie kein Diabetes hatten und viel frisches Obst konsumierten, ein 12 Prozent geringeres Risiko hatten, an Diabetes zu erkranken. Zusätzlich hatten diejenigen, die zu Beginn der Studie Diabetes hatten und dreimal wöchentlich Obst konsumierten, ein bis zu 17 Prozent geringeres Sterberisiko sowie ein um 28 Prozent gesenktes Risiko kardiovaskulärer Komplikationen.

Dr. Du interpretiert ihre Beobachtungsstudie: “Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die vermehrte Aufnahme von frischem Obst potenziell vorteilhaft für die primäre und sekundäre Prävention von Diabetes ist. Für Menschen, die bereits an Diabetes erkrankt sind, sollte die Verringerung des Obstkonsums, wie es in vielen Teilen der Welt üblich ist, nicht unterstütz werden.“