Deutsche Olympioniken rufen zur Blutspende auf

DRK-Blutspendedienste starten zum 13. Internationalen Weltblutspendertag im Berliner Olympiastadion die Kampagne MUTSPENDE 2016.

“Dabei sein ist alles” – ein treffenderes Motto als den olympischen Gedanken lässt sich angesichts der bevorstehenden Spiele in Rio für eine DRK-Blutspende-Kampagne kaum finden. Gemeinsam mit deutschen Olympioniken greifen daher die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) diesen Gedanken auf und starten zum dritten Mal in Folge die Mutspende-Kampagne.

Die Idee dahinter: Die Sportler geben eine Blutspende ab und wollen gleichzeitig den Kampfgeist, den Siegeswillen und die Energie, die sie in ihrer täglichen Rio-Vorbereitung benötigen, an Patienten weitergeben, mit ihrer Blutspende Mut spenden und noch mehr Menschen auf das überlebenswichtige Thema Blutspende aufmerksam machen. Nachdem in den vergangen Jahren prominente Fußballer wie Ilkay Gündogan (Manchester City), Julian Draxler (VfL Wolfsburg) oder Alex Meier (Eintracht Frankfurt) ihre Blut- und Mutspende abgegeben haben, stehen in diesem Jahr die Olympioniken im Vordergrund. Eines der prominenten Gesichter, die die Aktion des DRK unterstützen, ist der deutsche Nationalhandballtorwart Andreas Wolff (THW Kiel). Weitere Athleten, wie Marcel Nguyen und Raphael Holzdeppe, werden folgen und die Aktion ebenfalls mit einer Blutspende unterstützen.

Neben Christoph Metzelder, Geschäftsführer der Agentur Jung von Matt/sports, ist erstmals auch der Ex-Handballer und Silbermedaillen-Gewinner von 2004, Stefan Kretzschmar, Unterstützer der Aktion. Beide werden am 14. Juni, dem 13. Internationalen Weltblutspendertag, im Berliner Olympiastadion die Kampagne präsentieren und ebenfalls eine Blutspende abgeben. “Es ist toll, dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem DRK die Mutspende-Aktion durchführen und so eine hohe Aufmerksamkeit auf das so wichtige Thema Blutspenden lenken können. Besonders freut mich, dass wir dieses Jahr auch olympische ‘Mutspender’ im Aufgebot haben und damit den Hype um Rio für einen guten Zweck nutzen können”, so Metzelder.

Ein kleiner Pieks mit großer Wirkung!

In Deutschland werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt, um die Versorgung schwerkranker Patienten kontinuierlich zu decken. Für die Behandlung vieler Erkrankungen gibt es keine Alternative zur Behandlung mit Präparaten aus Spenderblut. Rund 3 Prozent der Deutschen spenden derzeit Blut und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur regionalen Patientenversorgung, es könnten jedoch entsprechend der Zulassungskriterien 33 Prozent sein. Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren. Für Anmeldung, ärztliche Untersuchung und Blutentnahme sollten Spender rund 45 Minuten einplanen. Wie anders kann man in so kurzer Zeit zum Lebensretter werden!

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.