Panikattacken per Klick abschalten?

Panikattacken und Ängste können jeden zu jeder Zeit treffen - diese Erfahrung hat Ania Wysocka, CEO und Schöpferin von "Rootd", selbst gemacht. Als sie herausfand, dass es keine Apps gibt, die in einem solchen Zustand Unterstützung bieten, nahm sie die Sache selbst in die Hand.

Panikattacken und Ängste können jeden zu jeder Zeit treffen - diese Erfahrung hat Ania Wysocka, CEO und Schöpferin von "Rootd", selbst gemacht. Als sie herausfand, dass es keine Apps gibt, die in einem solchen Zustand Unterstützung bieten, beschloss sie, Recherchen zu Bewältigungsmechanismen anzustellen - und kam schließlich auf die Idee, eine App zu entwerfen, die Menschen in ähnlichen Situationen helfen kann. Die "Rootd"-App verfügt über Funktionen wie einen Panikknopf, Vorträge zum besseren Verständnis von Panikattacken oder ein Tool zur Tiefenatmung.

esanum: Ania, laut Pressemitteilungen hast du selbst unter Panikattacken und Ängsten gelitten. An welchem Punkt in deinem Leben hast du entschieden, diesen Probleme durch die Entwicklung einer App entgegenzutreten?

Ania: Meine erste Panikattacke kam ohne Vorwarnung während meines letzten Jahres an der Universität. Ich war einen Kontinent von meiner Familie entfernt, lebte von einem Studentenkredit und hatte keinen Hausarzt. Mein erster Impuls war, zu meinem Telefon zu greifen, um einen Weg zu finden, das Geschehene zu verarbeiten. Leider gab es keine Apps dafür und andere Ressourcen waren weniger zugänglich oder zu teuer.

Damit begann eine mehrjährige Reise, auf der ich nach Techniken und Strategien suchte, um mit Panikattacken und Angstzuständen umzugehen. Als ich begann, mich wieder wohl und sicher zu fühlen, wusste ich, dass ich dieses Wissen nutzen wollte, um anderen zu helfen.

esanum: Wie hast du erarbeitet, welche Funktionen für eine App gegen Panikattacken und Ängste am wichtigsten und effizientesten sein würden?

Ania: Ich habe praktisch die gesamte Rootd-App als Skizze in meinem Notizblock geplant, als ich noch mit Angst und Panik zu kämpfen hatte. Der Inhalt und die Funktionen von Rootd wurden vom "Kratzen gegen meinen eigenen Juckreiz" inspiriert.

Die erste Version der App wurde auf der Grundlage meiner gelebten Erfahrung mit Angststörungen in die Welt gesetzt. Obwohl ich vor dem Start alles von klinischen Fachleuten überprüfen ließ, führte ich keine traditionellen Benutzertests durch. Daher war es wirklich erstaunlich, Feedback von echten Nutzerinnen und Nutzern zu erhalten, die sich stark mit den Inhalten identifizieren konnten. Jetzt, wo die App Hunderttausende von Nutzern auf der ganzen Welt hat, kann ich Updates direkt auf der Grundlage ihres Feedbacks planen.

esanum: Welche Art von Feedback hast du bisher von Therapeuten und anderen Menschen, die im Gesundheitssektor arbeiten, für deine App erhalten?

Ania: Die Unterstützung und das Feedback sind durchweg positiv. Rootd hat einen ORCHA-Badge, was bedeutet, dass es offiziell NHS-Fachleuten in Großbritannien empfohlen wird, und ich erhalte regelmäßig E-Mails von Therapeuten und Fachleuten für psychische Gesundheit aus ganz Nordamerika und Europa. Davon nutzen auch einige Rootd selber, um mit den Anforderungen ihrer Arbeit fertig zu werden. Ich denke, solange ein Produkt gut durchdacht ist und die notwendigen Standards und Richtlinien erfüllt, um Wirksamkeit und Sicherheit zu gewährleisten, werden die Mitglieder des Gesundheitssektors es unterstützen. Wir suchen und arbeiten schließlich an echten Lösungen, die Patienten und der Öffentlichkeit helfen können. Der ORCHA-Badge zeigt an, dass eine App die notwendigen Standards und Richtlinien erfüllt, um die Wirksamkeit und Sicherheit einer Gesundheits-App zu gewährleisten. DarioHealth sind die neuesten, die dies mit einer Punktzahl von 81% erreicht haben!

esanum: Wie kann die App bei der medizinischen Behandlung von Ängsten und Panikattacken Unterstützung leisten?

Ania: Die Rootd-App ist als symbiotische Ergänzung zu Therapiesitzungen, Arztterminen und/oder verschriebenen Medikamenten gedacht. Sie ist eine weitere Ressource im Werkzeugkasten gegen Panikattacken und Angstzustände, auf die man sich verlassen kann und die jederzeit verfügbar ist, besonders, wenn andere wichtige Anlaufstellen nicht verfügbar sind.

esanum: Können Therapeuten die App ihren Patienten verschreiben?

Ania: Therapeuten können ihren Patienten Rootd durchaus als Mittel gegen Panikattacken empfehlen und viele tun das auch. Ich bin allerdings der festen Überzeugung, dass es keine Einheitslösung gegen Angstzustände gibt, daher liegt es letztendlich am Therapeuten und Patienten, zu entscheiden, ob Rootd eine gute Lösung ist - und die vielen kostenlosen Inhalte in der App bieten ihnen eine einfachere Möglichkeit zur Bewertung.

esanum: Die deutsche Version der Rootd-App ist seit dem 5. Januar verfügbar. Können die Kosten für die Nutzung der App von den deutschen Krankenkassen übernommen werden?

Ania: Noch nicht, aber wir würden das gerne möglich machen! Das Lesen von Berichten deutscher Nutzer, die berichten, wie Rootd ihnen geholfen hat, ist eine Inspiration, Rootd für jeden zugänglich zu machen, der Probleme hat, unabhängig von seiner finanziellen Situation. Die Kostenübernahme durch deutsche Krankenkassen würde das möglich machen. Rootd hat viele kostenlose, aber auch einige kostenpflichtige Tools.

esanum: Wie können Unternehmen in Zeiten von COVID-19 Ihre App nutzen, um für die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu sorgen?

Ania: Menschen mit Angststörungen gehen 3 bis 5 Mal häufiger zum Arzt als Menschen ohne, aber Angst und Panik müssen keine dauerhafte Behinderung sein. Ein frühzeitiges Eingreifen hilft den Menschen, die Hilfe zu bekommen, die sie brauchen, um ein erfülltes, funktionierendes Leben zu führen. Für viele ist das erfolgreiche Beibehalten eines Arbeitsplatzes ein wesentlicher Bestandteil der Genesung. Mitarbeiter zu ermutigen, sich Hilfe zu suchen und Ressourcen wie Rootd zur Verfügung zu stellen, kann Unternehmen helfen, ihre Teams zu befähigen, sich zu erholen und erfolgreich zu sein.

Unternehmen können über Rootd Company Plans vollen Zugriff auf alle Inhalte und Funktionen von Rootd erhalten. Karl Swannie, der CEO eines Unternehmens, das dieses Angebot allen Mitarbeitern anbietet, schreibt dazu: "Rootd ist ein Tool, das alle Arbeitgeber ihren Mitarbeitern anbieten sollten. Der Fokus auf eine positive psychische Gesundheit ist der Schlüssel für eine bessere Mitarbeiterbindung, einen besseren Beitrag, eine höhere Produktivität und die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Wir wollen zum Wohlbefinden unserer Mitarbeiter beitragen und verschiedene Möglichkeiten der Betreuung anbieten. Rootd bietet etwas Einzigartiges und wird auf eine Weise angeboten, die unser Team versteht. Es ist "Panik- und Angstlinderung, direkt in Ihrer Tasche", überall und jederzeit."

esanum: Du hast dir während deines Studiums selbst Grafikdesign und Animation beigebracht. Ist das Image deiner Firma (ein kleines blaues Monster) so, wie du dir die Personifizierung von Panikattacken und Ängsten vorstellst?

Ania: Was für eine tolle Frage. Die Antwort ist Ja! Als ich mit Angststörungen zu kämpfen hatte und darüber lernte, habe ich viel Zeit damit verbracht, dieses Monster zu zeichnen und daran zu arbeiten. Obwohl es wie ein Monster aussieht, ist es letztendlich eines, mit dem man sich anfreunden kann und das einen durch die App selbst führt.

esanum: Für die Erfindung von Rootd hat das kanadische Online-Portal "BCBusiness" dich als eine der "30 under 30"-Erfinder des Jahres 2020 ausgezeichnet. Kannst du beschreiben, wie deine erste Reaktion auf diese Auszeichnung ausfiel?

Ania: Ich würde sagen, die Auszeichnung sorgte bei mir an erster Stelle für ein gleichermaßen glückliches wie bittersüßes Gefühl. Es ist eine große Ehre und fühlt sich befriedigend an, anerkannt zu werden, nachdem ich so viel harte Arbeit in Rootd investiert habe. Andererseits war einer der Aspekte einer solchen Auszeichnung, auf den ich mich am meisten gefreut habe, die Möglichkeit, mich mit Gleichgesinnten persönlich zu treffen. Leider war es aufgrund von COVID-19 schwierig, mit den anderen Gewinnern auf diese Weise in Kontakt zu kommen. Ich wünsche mir auch immer, ich hätte dieses Erlebnis mit meiner verstorbenen Mutter teilen können, die ich sehr vermisse.

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.