Rauchstopp und Gelenkentzündungen

Chronisch entzündliche Gelenkerkrankungen betreffen bis zu 2% der Bevölkerung in den Industrieländern. Tabakrauchen steht seit Längerem im Verdacht, solche entzündlichen Krankheiten zu fördern.

Entzündungsmarker und Lebensqualität in den Blick nehmen 

Chronisch entzündliche Gelenkerkrankungen, zu denen z.B. rheumatoide Arthritis, ankylosierende Spondylitis oder auch die Psoriasis-Arthritis gehören, betreffen bis zu 2% der Bevölkerung in den Industrieländern. Tabakrauchen steht seit Längerem im Verdacht, solche entzündlichen Krankheiten zu fördern. 

Die renommierte Cochrane Library untersuchte in einem aktuellen Review, inwieweit ein Rauchstopp bei PatientInnen mit chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen diese positiv beeinflussen kann. Eingeschlossen wurden randomisierte, kontrollierte Studien, die irgendeine Form des Rauchverzichts bei PatientInnen mit entzündlichen Gelenkerkrankungen untersuchten.

Heterogenität versus Effekte

Den Kriterien entsprachen lediglich zwei Studien zur rheumatoiden Arthritis (RA), andere chronisch entzündliche Gelenkerkrankungen blieben darin jedoch unberücksichtigt. Die PatientInnen der beiden Studien waren im Mittel 57 Jahre alt und litten im Durchschnitt bereits seit sieben Jahren unter einer RA.

In der einen Studie ging es um den Rauchverzicht und dessen Auswirkungen auf die RA. Die zweite Studie hingegen beschäftigte sich mit den Auswirkungen eines 8-wöchigen Verhaltenstrainings auf das CVD-Risiko bei PatientInnen mit RA im Vergleich zu solchen ohne Gelenkentzündung. Das Training ermutigte PatientInnen insgesamt, sich mehr z.B. mit dem Rauchstopp zu beschäftigen. Die TeilnehmerInnen dieser Studie hatten ein medianes Alter von etwa 60 Jahren und eine Krankheitsdauer von annähernd zwölf Jahren.

Insgesamt waren die beiden Studienansätze jedoch zu verschieden, um sie gemeinsam in die Auswertung einbeziehen zu können. Einzeln betrachtet, zeigte sich allerdings in keinem Fall ein signifikanter Effekt des Rauchstopps auf die Gelenkentzündungen.  

Fazit

Die StudienautorInnen stellen zum Ende ihrer Publikation fest, dass es nur sehr wenige Studien zu diesem Thema gibt, obgleich der Rauchstopp bei chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen auch in der Praxis immer wieder kontrovers diskutiert wird. Die wenigen vorhandenen Studien limitieren sch selbst aufgrund fehlender Präzision oder unnötigen Bias.

Bisher wurde der direkte Einfluss eines Rauchverzichts auf die RA-Aktivität bzw. die Aktivtät chronisch entzündlicher Gelenkerkrankungen im Allgemeinen nicht untersucht. Für die Zukunft raten die Cochrane-ForscherInnen an, qualitativ hochwertige und gut statistisch gepowerte Studien aufzulegen. Dabei sei es überdies wichtig, nicht nur den Einfluss des Rauchstopps auf die Krankheits-Aktivität, sondern ebenso wichtige Entzündungsmarker und vor allem auch die Lebensqualität der PatientInnen mit zu untersuchen.

Quelle: Roelsgaard IK et al., Cochrane Database Syst Rev 2019; 2019(9): CD012958

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.