Rekord der FDA: Zulassungen von Orphan-Arzneimitteln steigen stetig

Die Food and Drug Administration (FDA) verkündet nun Rekorde in der Anzahl der Zulassungen, seit 2013 wurden von Jahr zu Jahr mehr Medikamente zugelassen.

Ungefähr 47 Prozent der Orphan-Arzneimittel (21 von 45), die im Jahr 2015 von der Food and Drug Administration genehmigt wurden, fanden ihre Zulassung in der Behandlung von seltenen Erkrankungen, von denen in etwa 200.000 Amerikaner betroffen sind. Das ist ein großer Erfolg, wenn man bedenkt, dass für Patienten mit seltenen Krankheiten oftmals keine passende Behandlungsmöglichkeit existiert.

Das ist nun das zweite aufeinanderfolgende Jahr in der Geschichte der FDA, in dem die U.S. Food and Drug Administration mehr Orphan-Medikamente für seltene Krankheiten genehmigt hat, als in vorherigen Jahren  – die Tendenz ist seit dem Jahr 2013 steigend.

“Die hohe Anzahl der von der FDA zugelassenen Orphan-Arzneimittel im Jahr 2015, unterstreicht den Fortschritt, den wir beim Identifizieren und Analysieren von neuen Therapiemöglichkeiten gemacht haben. Darüber hinaus wird die Bereitschaft, in neue Orphan-Medikamente zu investieren, hervorgehoben. Des Weiteren spiegelt diese stetig steigende Anzahl der zugelassenen Medikamente die Flexibilität der FDA wider, die Einreichungen, die oftmals nur aus kleinen Studien bestehen, zu bewerten”, ließ Peter L. Saltonstall, Präsident und CEO der National Organization for Rare Disorders (NORD), vermerken. “In der heutigen Zeit müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass sich unsere Patientenschaft im Zuge der Therapien, nicht zu verachtenden Herausforderungen stellen muss. Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass für die große Mehrheit der über 7.000 identifizierten Erkrankungen noch keine Behandlungsmethode zur Verfügung steht”, fügte er hinzu.

“NORD ist  schon seit drei Jahrzehnten führender Verfechter  der Gesellschaft für seltene Erkrankungen. Der Fortschritt, den viele Therapien zu verbuchen haben, bestärkt uns in unserer Berufung, das Leben der Menschen mit seltenen Erkrankungen zu verbessern. Wir sehen weiteren Zulassungen für das Jahr 2016  und darüber hinaus optimistisch entgegen”, schlussfolgerte Saltonstall.

Text: esanum/ df

Foto: Hurst Photo / Shutterstock

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.