THW und Katastrophenschutz wollen beim Impfen und Testen helfen

Um die Wucht der vierten Corona-Welle zu bremsen, bietet der Bund den Ländern Unterstützung beim Impfen und Testen der Bevölkerung an.

Auch für mögliche Umbaumaßnahmen in Krankenhäusern stünden ehrenamtliche Helfer bereit

Um die Wucht der vierten Corona-Welle zu bremsen, bietet der Bund den Ländern Unterstützung beim Impfen und Testen der Bevölkerung an. In einer Aufstellung des Bundesinnenministeriums heißt es, das THW könnte Ländern und Kommunen beim Wiederaufbau von Impfzentren helfen. Auch für die Errichtung von Corona-Test-Stationen und für mögliche Umbaumaßnahmen in Krankenhäusern stünden ehrenamtliche Helfer bereit.

Diese und weitere Angebote des Bundes könnten bei der anstehenden Ministerpräsidentenkonferenz besprochen werden, für die diese Aufstellung erstellt wurde. An diesem Donnerstag will die geschäftsführende Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder über eine einheitliche Linie in der Pandemie-Bekämpfung beraten.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bietet demnach angesichts der wieder steigenden Zahl von Covid-19-Patient:innen in den Krankenhäusern an, über das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern "noch frühzeitiger und verstärkt" bei der bundesweiten Verlegung von Intensiv-Patient:innen zu unterstützen.

Kompetenzzentrum für künftige Krisensituationen geplant

Darüber hinaus bietet der Bund den Ländern an, Komponenten der Sanitätseinheiten des Bundes - vor allem Fahrzeuge mit beheizbaren Zelten - als mobile Impfstellen für ländliche Gebiete zu nutzen.

Die Innenministerkonferenz von Bund und Ländern wird sich Anfang Dezember voraussichtlich mit Plänen für ein Kompetenzzentrum beim BBK beschäftigen. Dieses neue Zentrum soll dafür sorgen, dass die Unterstützung durch den Bund oder durch andere Bundesländer künftig in Krisensituationen nicht über Beziehungen oder nach dem "Windhundprinzip" läuft. Vielmehr soll es eine bundesweite Übersicht vorhandener Ressourcen wie etwa Rettungshubschrauber oder Sanitätskräfte geben, die sowohl staatliche Stellen als auch Hilfsorganisationen einschließt.

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.