Suche nach Übertragungsweg von Keimen auf Frühchenstation

Gefährliche Keime in einer Frühgeborenen-Station in Wiesbaden. Nach der Quelle wird gesucht. Den Babys geht es gut. Der Klinik wird korrektes Vorgehen bescheinigt. Wie konnten gefährliche Keime auf

Gefährliche Keime in einer Frühgeborenen-Station in Wiesbaden. Nach der Quelle wird gesucht. Den Babys geht es gut. Der Klinik wird korrektes Vorgehen bescheinigt.

Wie konnten gefährliche Keime auf die Frühgeborenen-Station der Wiesbadener Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) kommen? Experten suchen den Übertragungsweg, nachdem MRSA-Keime bei neun Frühgeborenen gefunden wurden. Erkrankt ist keines der Babys. “Allen Kindern geht es gut. Alle Kinder sind stabil”, teilte die Klinik am Donnerstag mit. Woher die Keime kommen und wie sie übertragen wurden, war nach wie vor unklar. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden in einigen Tagen erwartet.

Keime mit der Bezeichnung MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) sind relativ weit verbreitet. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) können sie schwere Infektionen auslösen. Als Erreger von Krankenhausinfektionen spielen sie eine besondere Rolle. Behandelt werden können MRSA-Infektionen nur mit wenigen Antibiotika.

Die Klinik habe die Behörden umgehend über die Entdeckung des Keims unterrichtet und alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, sagte der Wiesbadener Gesundheitsdezernent Axel Imholz (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. “Was man tun musste, ist getan worden.” Einen Zusammenhang mit einem kritischen Bericht über die hygienischen Zustände in der Klinik gebe es nicht.

Für die Übertragung der Keime kommen nach Angaben der Klinik Personen infrage, die direkten Kontakt zu den Babys haben, oder aber Gegenstände, die mit dem Keim besiedelt sind. Alle betroffenen Kinder seien isoliert und würden von einer festen Mitarbeitergruppe betreut. Mitarbeiter und Angehörige tragen volle Schutzkleidung.

Fünf weitere Kinder auf der Station sind nach Angaben der Klinik nicht betroffen. Bis auf weiteres nehme die Klinik vorsorglich keine Frühgeborenen auf.

Nach einem kritischen TV-Bericht von RTL über die hygienischen Zustände in der Klinik wollten sich Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) und Imholz am Donnerstag mit der Klinikleitung treffen. “Allen Vorwürfen wird nachgegangen”, sagte Imholz.

Text und Foto: dpa /fw

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.