>
Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Umschulung zum Notfallsanitäter - DRK bemängelt Unterfinanzierung

Thüringen hat vor drei Jahren die Sanitäterausbildung reformiert. Erfahrene Rettungsdienst-Beschäftigte müssen deshalb umgeschult werden - was mit Kosten verbunden ist.

Berufsbegleitender Unterricht erfordert Freistellung vom Dienst

Thüringen hat vor drei Jahren die Sanitäterausbildung reformiert. Erfahrene Rettungsdienst-Beschäftigte müssen deshalb umgeschult werden - was mit Kosten verbunden ist.

In Thüringen ist die Weiterqualifizierung von Rettungsdienstbeschäftigten zu Notfallsanitätern nach Ansicht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nicht ausreichend finanziert. In vielen DRK-Kreisverbänden laufe die nach einer Gesetzesnovelle erforderliche Umschulung der bisherigen Rettungsdienstassistenten für das neue Berufsbild deshalb noch zögerlich, sagte Henning Winkler, zuständiger Abteilungsleiter beim DRK-Landesverband. In Thüringen war vor knapp drei Jahren die Sanitäterausbildung reformiert worden. Das Berufsbild des Notfallsanitäters hat das des Rettungsassistenten abgelöst.

Laut Bildungsministerium absolvierten seitdem 321 Beschäftigte, die bereits seit Jahren im Rettungsdienst arbeiten, erfolgreich die Umschulung. In Thüringen liegt der Rettungsdienst überwiegend in den Händen der großen Hilfsorganisationen DRK, Johanniter, Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und Malteser. Vereinzelt sind auch private Anbieter zuständig. Allein das DRK beschäftigt in Thüringen mehrere hundert Rettungskräfte.

Für den berufsbegleitenden Unterricht müssten die Umschüler von den Rettungsdienst-Anbietern freigestellt und Ersatz gesucht oder eine Überstundenvergütung gezahlt werden, sagte Winkler. Die Zahlungen der Kostenträger deckten die dabei anfallenden Kosten in großen Teilen nur unzureichend.

Die Krankenkasse AOK plus, die die Vergütungsverhandlungen mit den Rettungsdiensten führt, sieht dies allerdings anders. In den Verhandlungen gibt es aus ihrer Sicht keine Uneinigkeit zwischen Kassen und Rettungsdiensten. Derzeit würden je nach Dauer der Lehrgänge zwischen 1.830 Euro und 8.000 Euro je Umschulung übernommen, sagte eine AOK-Sprecherin.

Die Kassen übernehmen auch die Kosten für die dreijährige Berufsausbildung von Schulabgängern zum Notfallsanitäter. Sie finanzieren jährlich bis zu 60 Stellen pro Ausbildungsgang.