USA: 33% der Bevölkerung zögern medizinische Behandlung aus Kostengründen hinaus

Medizinische Behandlungskosten stellen viele US-AmerikanerInnen vor eine schwierige Entscheidung: 25% der Befragten in einer Gallup-Umfrage gaben an, sie oder Familienmitglieder hätten aus finanziellen Gründen die Therapie bei schweren gesundheitlichen Problemen verzögert.

Ein historischer Höchststand

Medizinische Behandlungskosten stellen viele US-AmerikanerInnen vor eine schwierige Entscheidung: 25 % der Befragten in einer Gallup-Umfrage gaben an, sie oder Familienmitglieder hätten aus finanziellen Gründen die Therapie bei schweren gesundheitlichen Problemen verzögert. Die prekäre Lage befindet sich somit auf einem historischen Höchststand.

Weitere 8% gaben an, sie hätten die Behandlung aus Kostengründen bei weniger schweren Erkrankungen aufgeschoben. Insgesamt 33% der amerikanischen Bevölkerung verzögern somit aus monetären Gründen die gesundheitliche Behandlung. Das kommt im Vergleich zur ersten Erhebung im Jahr 1991 einem massiven Anstieg gleich, als 11% mit schweren gesundheitlichen Problemen und insgesamt 22% medizinische Therapien hinauszögerten.

Besonders im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl Erwachsener mit einem Haushalteinkommen unter 40.000 Dollar im Jahr, die eine medizinische Behandlung hinauszögerten, um 13 Prozentpunkte auf 36%. Damit weitete sich im Jahr 2019 hinsichtlich medizinischer Therapien zwischen Geringverdienern und Besser- sowie Vielverdienern die Lücke auf 23 Prozentpunkte.

Verzögerung bei PatientInnen mit krankheitsbedingter Vorbelastung

Auch die Anzahl an PatientInnen mit krankheitsbedingter Vorbelastung, die aus Kostengründen Therapien verzögerte, ist im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozentpunkte gestiegen. Bei Erwachsenen ohne Vorbelastung fand hingegen nur eine geringfügige Steigerung um einen Prozentpunkt statt.

Allerdings scheint die Verzögerung bei ärztlichen Behandlungen nicht auf Veränderungen im Krankenversicherungssystem zurückzuführen zu sein: Hier rangieren die Werte in jedem Jahr seit 2015 zwischen 9% und 11%. Außerdem ist eine Therapie-Verzögerung aus Kostengründen sowohl bei Privatversicherten als auch bei BürgerInnen ohne Versicherung zu verzeichnen.

Zahl der Verzögerungen bei medizinischen Behandlungen seit 2001 um 50 % gestiegen

Insgesamt konnte die Gallup-Erhebung seit 2001 bei der Verzögerung medizinischer Behandlungen aufgrund von Kostengründen einen Anstieg um 50% nachweisen. Der hieraus resultierende Stress schlägt sich deutlich im amerikanischen Gesundheitswesen nieder und zeigt klar die möglichen Folgen der verzögerten Behandlungen.

Nach Angaben der American Hospital Association ist die Anzahl an Einlieferungen in Notaufnahmen zwischen 2001 und 2016 um 19% und bis zum heutigen Tag auf vermutlich auf über 20% gestiegen. Das hat auch ökonomische Auswirkungen: Ist der Trend in Zukunft weiterhin zu beobachten, ist langfristig mit verringerter Produktivität am Arbeitsplatz und langfristig mit höheren Kosten im Gesundheitssystem zu rechnen.

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.