Vaginaler Silikonring schützt vor HIV und Herpes

None

Auf der 55. Interscience Conference on Antimicrobial Agents and Chemotherapy in San Diego wurde der vaginale Silikonring vorgestellt, der gleichzeitig gegen das HIV und Herpesvirus wirkt.

Die Wirkstoffe des vaginalen Ringes sind die hydrophilen Moleküle Tenofovir, das gegen die meisten Stämme des humanen Immundefizienz-Virus (HIV) wirksam ist, und Aciclovir, das ein wirksames Virostatikum gegen Herpesviren ist. Die Hoffnung ist, dass der Ring Frauen vor sexuell übertragbaren Krankheiten und HIV schützen kann.

An der Jean Monnet Universität in Saint-Etienne, Frankreich, wurde die Entwicklung des Ringes durch eine Kollaboration von Wissenschaftlern aus der Virologie, Chemie und einem Silikon-Ingenieur möglich gemacht.

Das Konzept der kontrollierten Abgabe von Wirkstoffen durch polymere Materialien wurde in den 1960er Jahren etabliert und wurde erfolgreich eingesetzt, um vaginale Ringe herzustellen, die langwirksame Steroide für die Therapie der menopausalen Symptome und zur Kontrazeption freisetzen. Die Permeabilität der Medikamente war ein Problem bei der Entwicklung der neuen Technologie.

Die Schwierigkeit in der Entwicklung war die Tatsache, dass Silikon ein hydrophobes Material ist. Dieses Problem wurde bewältigt, indem man dem Silikon einen hydrophilen Zusatz beigefügt hat, welcher es dem Medikament erlaubt aus seinem Reservoir freigelassen zu werden.

Der Ring ermöglicht es Frauen, sich selbst vor sexuell übertragbaren Infektionen zu schützen

Die Autorin der Studie Meriam Memmi erklärt, dass die Ringe in der Lage sind, Konzentrationen von den Medikamenten von 1,5 bis 3,5mg pro Tag von Aciclovir und 3 bis 5mg pro Tag von Tenofovir für einen Zeitraum von 50 Tagen abzugeben.

Diese Dosen sind fähig, die viralen sexuell übertragbaren Infektionen wie HIV-1 Infektion, Hepatitis B und den genitalen Herpes zu verhindern.

Nun konnte bewiesen werden, dass es möglich ist, mit dem Silikonring für eine längere Zeit kontinuierlich hydrophile antivirale Medikamente in wirksamen Konzentrationen freizulassen, die die Viren im Serum neutralisieren können. Der nächste Schritt ist die Anwendung in klinischen Studien zu testen. Die Hoffnung besteht, dass nach positiven klinischen Studien, die vaginalen Silikonringe in großer Anzahl zu niedrigen Preisen produziert werden können.

Es ist besonders wichtig, dass die Kosten gering sind, denn die Ringe sind vor allem für unterprivilegierte Frauen gedacht. In den Entwicklungsländern stellen die sexuell übertragbaren Infektionen mit vaginaler Herkunft ein großes gesellschaftliches Gesundheitsproblem dar. Viele der Frauen aus Entwicklungsländern werden in ihrer Jugend mit HIV-1 durch sexuelle Kontakte infiziert. Bei Männern tritt die Infektion im Durchschnitt sieben bis zehn Jahre später auf. Für die Frauen in diesen Ländern ist es schwieriger sich vor den sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen, da der Gebrauch eines Kondoms unter der Kontrolle des Mannes steht. Der vaginale Ring kann von der Frau selber eingeführt und entfernt werden.

Text: esanum / ab

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.