Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Wacken: Metaller seit Jahren aktiv gegen Leukämie

Das Wacken Open Air steht für sehr laute und manchmal aggressiv klingende Musik. Das weltgrößte Heavy Metal Festival steht aber auch ein für langjähriges Engagement im Kampf gegen Blutkrebs.

Metal-Fans engagieren sich gegen Blutkrebs

Das Wacken Open Air steht für sehr laute und manchmal aggressiv klingende Musik. Das weltgrößte Heavy Metal Festival steht aber auch ein für langjähriges Engagement im Kampf gegen Blutkrebs.

Seit der ersten Aktion im Jahr 2014 haben sich bislang rund 5000 Metal-Fans als Stammzellen-Spender registrieren lassen. Von denen haben bereits 21 tatsächlich Stammzellen gespendet und krebskranken Patienten Lebenschancen ermöglicht, wie die DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) am Mittwoch mittteilte.

Das Engagement der Metal-Fans erklärt Wacken-Gründer Thomas Jensen damit, dass sie das Festival nicht als kommerzielles Angebot sehen, "sondern für diesen Zeitraum als ihr Zuhause". Daher sei es auch für sie logisch und selbstverständlich, wenn jemand Hilfe benötige, diese auch zu geben und sich beispielsweise bei der DKMS registrieren zu lassen, so Jensen. Zusätzlicher Anreiz sei, dass W:O:A-Blutspender nach der sechsten Spende ein "W:O:A Bloodsponsor" T-Shirt bekommen. "Viele tragen das mit Stolz und wie eine Auszeichnung", sagte Jensen.