Was Energydrinks mit unserer Gesundheit machen

None

Im letzten Jahr hat die Weltgesundheitsorganisation(WHO) Energydrinks als eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit eingestuft, nachdem bekannt wurde, dass der Konsum dieser Getränke enorm gestiegen ist.

Jetzt kann man sich die Auswirkungen des Konsums von Energydrinks auf einer Infografik ansehen, die die genauen Wirkungen des Getränkes beschreibt. Die Grafik offenbart detailliert, welche Auswirkungen der Verzehr einer Dose Red Bull innerhalb von 24 Stunden auf den Körper hat.

Energydrinks haben den Ruf, die mentale und physische Leistungsfähigkeit ankurbeln zu können. Die meisten Energydrinks enthalten als Wirkstoff Koffein und einige Hersteller verwenden als Wirkstoff andere pflanzliche Extrakte wie Guarana und Ginseng.

Nach Angaben von staatlichen Behörden in den USA enthält eine Dose eines Energydrinks 80mg bis 500mg Koffein. Eine Tasse Kaffee enthält im Vergleich dazu ungefähr 100mg Koffein.

Wie andere Softgetränke enthalten Energydrinks viel Zucker. Eine Dose Red Bull mit 250ml Inhalt hat einen Zuckergehalt von 27,5g Zucker.

Eine Vielzahl von Studien weist darauf hin, dass Energydrinks negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können, aber was genau bewirkt der Konsum von Energydrinks im Körper?

Reaktive Hypoglykämie, Energietief und Koffeinentzug

Nach Angaben der Infografik gelangt das Koffein innerhalb von 10 Minuten nach Konsum eines Energygetränkes in die Blutbahn. Dort angelangt vermittelt es einen Anstieg der Herzfrequenz und des Blutdrucks.

In den nächsten 15-45 Minuten steigt die Koffeinkonzentration im Blut auf ihren Höhepunkt an. Als Konsequenz fühlt sich der Konsument nun aufmerksamer und kann sich besser konzentrieren.

“Das Koffein ist eine starke Droge, die temporär die Adenosin-Stoffwechselwege blockiert. Dies vermittelt bei dem Konsumenten ein Gefühl der guten Laune und Glücksmachermoleküle, wie das Dopamin, werden im Gehirn vermehrt freigesetzt. Man fühlt sich wacher und besser,” teilt der Ernährungswissenschaftler Dr. Stuart Farrimond der Zeitung The Daily Mail mit.

Das gesamte Koffein wird innerhalb von 30-50 Minuten nach dem Genuss eines koffeinhaltigen Getränkes absorbiert. Die Leber reagiert auf den Energydrink, indem sie mehr Zucker aus ihrem Depot in die Blutbahn abgibt.

Eine Stunde nach dem Konsum beginnen die Symptome des Koffeingenusses abzunehmen und eine reaktive Hypoglykämie kann auftreten. Die Energie lässt nach und es stellt sich Müdigkeit ein.

Der Metabolismus benötigt fünf bis sechs Stunden, um die Menge des Koffeins im Blut um 50% zu reduzieren. Für Frauen, die orale Kontrazeptiva einnehmen, kann diese Halbzeit doppelt so lang sein. Im Durchschnitt dauert es 12 Stunden bis der Metabolismus das Koffein im Körper komplett abgebaut hat, wobei diese Zeit stark von individuellen Faktoren abhängig ist.

“Schwangerschaft, Leberschäden und andere Medikamente und Drogen können die Geschwindigkeit, mit der Koffein vom Körper abgebaut wird, verringern,” berichtet Dr. Farrimond. “Es ist zu beachten, dass Kinder und Teenager eine signifikant längere Halbwertszeit des Koffeinabbaus haben, was bedeutet, dass das Koffein bei ihnen länger in der Zirkulation erhalten bleibt und sie dadurch höhere Werte erreichen als Erwachsene. Aus diesem Grund können koffeinhaltige Getränke bei Kindern und Jugendlichen zu Verhaltensstörungen und Ängstlichkeit führen.”

Der Koffeinentzug tritt 12-24 Stunden nach dem Konsum ein

Die Infografik weist darauf hin, dass Individuen, die regelmäßig Energydrinks konsumieren, einen Koffeinentzug 12 bis 24 Stunden nach dem Konsum erleben. Dieser Entzug wird durch die Symptome Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Konstipation charakterisiert.

Dr. Farrimond erklärt, dass diese Symptome bis zu neun Tagen anhalten können und der Schweregrad der Symptomatik von der konsumierten Koffeinmenge abhängt. Bei Menschen, die regelmäßig Energydrinks trinken, dauert es sieben bis zwölf Tage für den Körper, um sich auf eine regelmäßige Koffeineinnahme einzustellen. Sobald sich ein Individuum auf die regelmäßige Zunahme von Energydrinks eingestellt hat, ist es nicht mehr in der Lage, einen Kick durch den Energydrink zu erleben.

Text: esanum /ab

Foto: Twin Design / Shutterstock.com

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.