esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Weiterer Verdacht auf Masernfälle in Frankfurt

Eigentlich sind die Schulverbote wegen Masernverdachts in Frankfurt aufgehoben. Doch seit Montag liegen zwei "neue Verdachtsfälle" bei Schülern aus dem Main-Taunus-Kreis vor, die das von Masernfällen betroffene Gymnasium im Stadtteil Höchst besuchen, wie Kreissprecher Johannes Latsch mitteilt.

Ein dritter Verdachtsfall sei zu Wochenbeginn beim Gesundheitsamt des Hochtaunus-Kreises bekannt geworden, berichtete Martina Schirmer. Alle drei Fälle sind noch nicht durch Laboruntersuchungen bestätigt.

In der vergangenen Woche gab es sechs neue Masernfälle an der Schule. Mitte Januar hatten sich zwei Schüler die Krankheit eingefangen, die hochansteckend ist und in seltenen Fällen zu Gehirnentzündungen führen kann. 33 Schülern und 15 Lehrern mit ungenügendem Impfschutz hatten bis vergangenen Freitag Schulverbot. Einen erneuten Ausschluss gebe es nur, "wenn in dieser Woche weitere Masernfälle unter den Schülern oder Lehrern auftreten", sagte Udo Götsch vom Gesundheitsamt Frankfurt. "Es waren in der vergangenen Woche nur Schüler und Lehrer am Gymnasium, die auch als immun eingestuft wurden." Über weitere Fälle an Frankfurter Schulen ist dem Amt nichts bekannt. Deshalb gebe es für eine Überprüfung anderer Einrichtungen "keine rechtliche Grundlage", fügte er hinzu.