Wirkung von Grippeschutzimpfung durch Statine reduziert

None

Mehr als 40% der über 65-jährigen nehmen Statine gegen die Hypercholesterinämie, neuen Studien zufolge sollen diese eine Wirkungsminderung der Grippeschutzimpfung erzeugen.

Das amerikanische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (Center for Disease Control and Prevention – CDC) empfiehlt eine Schutzimpfung in jeder Grippesaison ab dem sechsten Lebensmonat. Ein besonderes Augenmerk sollte auf der Behandlung von Senioren liegen, da diese von Haus aus ein höheres Komplikationsrisiko mit sich bringen.

Eine neue Studie (DOI: 10.1093/infdis/jiv456) zeigte nun, dass Senioren unter Statineinnahme eine signifikant reduzierte Immunantwort auf die Impfung, im Vergleich zu Patienten ohne diese Medikation, zeigten. Eine andere Arbeitsgruppe der Studie konnte zusätzlich eine geringere Effizienz in der Prävention schwerer respiratorischer Erkrankungen unter Statineinnahme nachweisen.

Eine Gruppe von Forschern analysierte die Daten zu der Immunantwort, die in früheren klinischen Untersuchungen zur Grippeschutzimpfung während der Grippesaisons 2009-10 und 2010-11 erhoben wurden. Im Fokus stand der potentielle Effekt von Statinen auf die initiale Immunantwort des Patienten nach der Impfung. In die Studie wurden Daten von ca. 7000 Erwachsenen über 65 Jahren einbezogen.

Reduzierte Immunantwort unter Statineinnahme

Die Patienten zeigten unter Statineinnahme eine signifikant reduzierte Immunantwort nach der Impfung, gemessen an der Anzahl von Antikörpern gegen die Grippeimpfung im Blut des Patienten drei Wochen nach der Immunisierung. Der Effekt zeigte sich bei Patienten mit synthetischen Statinen noch drastischer als bei natürlich hergestellten Medikamenten.

Die Ergebnisse können den Nutzen hochdosierter Impfstoffe und von Vakzinen mit Zusatzstoffen, die die Immunantwort bei älteren Patienten fördern, untermauern. Vakzine mit Zusatzstoffen, vornehmlich Toll-like-Rezeptor-Agonisten, sind in Europa schon bewährt, allerdings auf dem amerikanischen Markt noch nicht etabliert.

In der Studie zur Effektivität der Impfung, verfolgten Forscher der Emory Universität in Atlanta, den möglichen Einfluss einer Statintherapie auf die Effektivität der Grippeimpfung in Bezug auf die Entwicklung schwerer respiratorischer Erkrankungen. Sie analysierten die Daten aus insgesamt neun Grippesaisons von 2002-11 auf Informationen zur Grippeimpfung, Statin-Verschreibungen und Fällen von ärztlicher Intervention bei akuten respiratorischen Erkrankungen von nahezu 140.000 Personen.  Es zeigte sich, dass die Effektivität der Prävention unter Patienten mit einer Statintherapie deutlich niedriger war, als bei Patienten ohne Statinmedikation, besonders wenn es sich um eine ausgedehnte Grippesaison handelte. Daraus schlussfolgerten sie auf eine negative Interaktion zwischen Grippeschutzimpfung und der Einnahme von Statinen.

Diese Ergebnisse könnten einen Einfluss auf die Richtlinien zur Grippeimpfung, die Statintherapie während der Impfzeit und weitere klinische Untersuchungen bei Senioren haben.

Beide Gruppen fordern zusätzliche Studien, vor allem um den Zusammenhang experimentell im Labor zu verifizieren und neue Leitlinien bereitstellen zu können.

In einem Zusatzartikel erklären Dr. Robert L. Atmar und Wendy A. Keitel vom Baylor College für Medizin in Houston Texas, dass die Ergebnisse die derzeitige Therapie der Patienten noch nicht beeinflussen sollen, sie kommentieren: “Die Ergebnisse der Studie sind erste Hinweise für die Hypothese und leiten weiterführende Studien und Versuche ein, die den Mechanismus, wie Statine die Immunantwort und Effizienz der Grippeschutzimpfung beeinflussen, erklären sollen.”

Die Studien wurden von Novartis Vaccines, der Emory Universität und dem nationalen Institut für Allergien und Infektionskrankheiten in den USA finanziert.

Text: esanum / sb

Foto: roger ashford / Shutterstock.com

esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.