Zungenschrittmacher gegen Schnarchen und Schlafapnoe

HNO-Experten am Universitätsklinikum Jena testen einen Zungenschrittmacher gegen Schnarchen und Atemaussetzer im Schlaf. Er könnte eine einfache Alternative zu Maske und Beatmungsgerät bei Schlafapnoe sein.

Jenaer HNO-Uniklinik testet neues Zungenschrittmachersystem

HNO-Experten am Universitätsklinikum Jena testen einen Zungenschrittmacher gegen Schnarchen und Atemaussetzer im Schlaf. Er könnte eine einfache Alternative zu Maske und Beatmungsgerät bei Schlafapnoe sein. Interessierte PatientInnen können sich an der Beobachtungsstudie beteiligen.

Es ist nicht nur lästig, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung: Beim obstruktiven Schlafapnoesyndrom stören Schnarchen und Atemaussetzer den erholsamen Schlaf und erhöhten so das Risiko für einen Schlaganfall und Herzinfarkt. Die Betroffenen leiden unter einer verminderten Leistungsfähigkeit und zunehmender Tagesmüdigkeit, die zum Beispiel auch die Fahrtauglichkeit einschränkt. Ursache für den gestörten Schlaf ist die Erschlaffung der Muskulatur, die die oberen Atemwege vorübergehend blockiert.

Die übliche Behandlung erfolgt mit einer Nasen- oder Gesichtsmaske. Diese CPAP-Geräte sorgen für einen Überdruck im Mund-Nasen-Raum und halten so die Atemwege im Schlaf offen. Diese Methode ist wirkungsvoll, aber nur etwa zwei Drittel der Betroffenen kommen nachts mit der Maske auf dem Gesicht und dem über einen Schlauch verbundenen Gerät neben dem Bett zurecht. "Eine alternative Behandlungsmethode stellen Zungenschrittmacher dar", so HNO-Ärztin PD Dr. Gerlind Schneider vom Universitätsklinikum Jena. "Der Schrittmacher stimuliert im Bedarfsfall den Zungenmuskelnerv und aktiviert die erschlaffende Muskulatur wieder."

Schrittmacher wird nicht operativ eingesetzt, sondern nur nachts aufgeklebt

Als einziges Studienzentrum in Thüringen nimmt die HNO-Klinik in Jena an einer Beobachtungsstudie zu einem neu entwickelten Schrittmachersystem teil. Im Gegensatz zu den bisher zugelassenen Systemen werden beide Zungenmuskelnerven über eine Elektrode stimuliert. Diese Elektrode wird minimalinvasiv in den Zungenboden implantiert. Studienleiterin Gerlind Schneider: "Der zugehörige Schrittmacher muss anders als bei anderen Systemen nicht operativ eingesetzt werden, sondern wird abends unter dem Kinn aufgeklebt und kann am Morgen wieder entfernt werden."  newsimage346549.jpg

PatientInnen mit Schlafapnoe können an der Studie teilnehmen (Tel. 03641/9329393). Es erfolgt eine Screeninguntersuchung in der Sprechstunde für schlafbezogene Atemstörungen. Bei Erfüllung der Einschlusskriterien wird der Schrittmacher implantiert. Insgesamt werden die Studienteilnehmer über fünf Jahre nachbeobachtet, um weitere Daten über die Sicherheit und Leistungsfähigkeit des neuen Schrittmachers zu erhalten.

Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

Esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

Esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.