Diabetes und Schlafapnoesyndrom – Was sollte der Hausarzt wissen?

Schlafstörung: Welche therapeutischen Konsequenzen hat die Diagnose?

Begleiterkrankungen wie Schlafapnoe sind bei Diabetes keine Seltenheit und können laut der Nationalen Versorgungsleitlinie zu Typ-2-Diabetes bedeutende Konsequenzen für die Therapie haben. Doch welche Risikofaktoren haben Diabetes und Schlafstörungen gemeinsam und wie kann eine obstruktive Schlafapnoe richtig erkannt und behandelt werden? In dieser Online-Fortbildung geben die Expert*innen Dr. Andreas Liebl und Dr. Vera Wienhausen-Wilke ein Update zu den Ursachen und Komorbiditäten des Schlafapnoesyndroms, besprechen die aktuelle Studienlage und thematisieren anhand von Fallbeispielen Diagnose und Therapie.

Was Sie lernen:

Laufzeit CME-Zertifizierung: 24.02.2022 – 23.02.2023