esanum is an online network for approved doctors

esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

esanum est un réseau social pour les médecins. Rejoignez la communauté et partagez votre expérience avec vos confrères. Actualités santé, comptes-rendus d'études scientifiques et congrès médicaux : retrouvez toute l'actualité de votre spécialité médicale sur esanum.

Fast jeder Diabetologe dabei?

Wie gestalten Sie Ihre Patientenkommunikation und welche Online-Angebote nutzen Sie dafür?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

endlich wieder Sommer! Mit dem Wetter können wir – zumindest hier in Berlin und Brandenburg – eigentlich ganz zufrieden sein. Zwar fällt nicht jeder ins sprichwörtliche Sommerloch, doch darf die Mehrheit von uns in den anstehenden Wochen auf etwas Entschleunigung hoffen. Wenn nicht sogar auf Erholung und Vergnügen im Sommerurlaub, aus dem wir diesen kurzen Blog-Beitrag senden.

Gerade noch vor der Abreise fiel uns in einem Newsletter die folgende Überschrift ins Auge: „Fast jeder Diabetologe ist dabei: Online-Plattform unterstützt Therapieprozess“. Welche könnte gemeint sein?

"Ganzheitliche Arzt-Patienten-Kommunikation" – Bedarf besteht

Tatsächlich ist uns die angepriesene Website bekannt, wir haben selbst mal im Rahmen eines esanum-Beitrags darauf verlinkt: Es geht um das Therapiebegleitungsprogramm TheraKey® der Firma Berlin-Chemie. Das wurde eigens "für eine ganzheitliche Arzt-Patienten-Kommunikation" entwickelt, wie der Newsletter-Text verrät, der sich auf ein Fachpressegespräch von Anfang des Jahres1 bezieht. Weiter heißt es:

"Das Therapiebegleitprogramm ist produktneutral gestaltet und sowohl von Ärzten, als auch von Patienten kostenfrei nutzbar. Den Zugangscode an den Patienten vergibt der Mediziner, der sich allerdings einmalig vor der Nutzung des Programms schulen lassen muss. Dreieinhalb Stunden dauert das ebenfalls kostenfreie Seminar. Zurzeit werden acht der häufigsten chronischen Erkrankungen thematisiert: Diabetes Typ 1 und 2 (mit und ohne Insulin), COPD, Hypertonie, Angina pectoris, Gicht, vorzeitiger Samenerguss sowie Fettstoffwechselstörung."

Ganz am Ende des Textes sagt der Marketingleiter von Berlin-Chemie: "Großen Zuspruch findet das Konzept bei Diabetologen, 95 % von ihnen nutzen es." Das lässt uns aufhorchen, zumal wir hier auf esanum.de für ein Ärzteportal bloggen, bei dem tatsächlich ein sehr relevanter Teil der deutschen Ärzteschaft registriert ist – und die Beiträge nicht nur gelesen, sondern gelegentlich auch kommentiert werden.

Dass es für Unterstützung in der Patientenkommunikation tatsächlich (Nachhol-) Bedarf gibt, wird in zwei Leserkommentaren zum oben verlinkten esanum-Beitrag bekräftigt. Entsprechende Bemühungen, auch "produktneutrale" seitens der Industrie, erscheinen da sinnvoll und willkommen. "Wir suchen immer wieder nach Tools, die didaktisch gut entwickelt und produktneutral sind", wird der Diabetologe Dr. Günther Limberg aus Bad Wildbad als einer der niedergelassenen Testimonials auf der TheraKey®-Website zitiert.

Kommentare erwünscht!

Aber eine aktive Nutzung durch 95 % der diabetologischen Kollegen wäre doch eine dicke Überraschung. Falls Sie zu den Nutzern gehören: Über einen kurzen Kommentar mit Erfahrungsbericht würden wir uns freuen!

Auch wenn Sie andere Online-Tools für Ihre Patientenkommunikation anwenden, nehmen wir Ihre Hinweise gerne entgegen.

Im Zuge der Recherchen sind wir übrigens auch mal kurz auf die Praxishomepage des Kollegen Limberg gesurft. Dort steht zu lesen: "Diese Seite wird wegen der neuen DSGVO (Datenschutzverordnung) neu aufgebaut." Auch das ist ein spannendes Thema, das wohl die allermeisten von uns betrifft und das einen Blog-Beitrag wert sein dürfte.

Zunächst wünschen wir Ihnen jedoch schöne Sommertage! Trinken Sie ausreichend, verzichten Sie auf schwere Mahlzeiten und legen Sie Ihre Arbeitsphasen, wenn irgendmöglich, in die kühleren Stunden des Tages – nicht, dass die Hitze Ihr Gehirn langsamer macht.

Referenzen:
1. Pressegespräch "Das TheraKey-Konzept: Status, Nutzen, Ausblick. Therapiebegleitung der Zukunft?", 23.01.2018, Berlin; Veranstalter: Berlin-Chemie