Esanum is an online network for approved doctors

Esanum is the medical platform on the Internet. Here, doctors have the opportunity to get in touch with a multitude of colleagues and to share interdisciplinary experiences. Discussions include both cases and observations from practice, as well as news and developments from everyday medical practice.

esanum ist ein Online-Netzwerk für approbierte Ärzte

esanum ist die Ärzteplattform im Internet. Hier haben Ärzte die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Kollegen in Kontakt zu treten und interdisziplinär Erfahrungen auszutauschen. Diskussionen umfassen sowohl Fälle und Beobachtungen aus der Praxis, als auch Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem medizinischen Alltag.

Esanum est un réseau en ligne pour les médecins agréés

Esanum est la plate-forme médicale sur Internet. Ici, les médecins ont la possibilité de prendre contact avec Une multitude de collègues et de partager des expériences interdisciplinaires. Les discussions portent à la fois sur les Observations de la pratique, ainsi que des nouvelles Et les développements de la pratique médicale quotidienne.

Traumaforschung wird intensiviert

Prof. Jörg M. Fegert im Interview zum neu gegründeten Zentrum für Traumaforschung an der Uniklinik Ulm Dass physische und psychische Traumata einen engen Zusammenhang haben, ist bekannt.

Prof. Jörg M. Fegert im Interview zum neu gegründeten Zentrum für Traumaforschung an der Uniklinik Ulm

Dass physische und psychische Traumata einen engen Zusammenhang haben, ist bekannt. Die tieferen Wechselwirkungen sollen jetzt in einem neu gegründeten Zentrum für Traumaforschung an der Uni-Klinik Ulm von einem transdisziplinären Team erforscht werden. Parallel dazu wurde  die Deutsche Traumastiftung ins Leben gerufen, die mehr Verständnis und Mitgefühl für Traumataopfer in die Breite der Gesellschaft tragen will. Verschiedene medizinische Disziplinen rücken damit enger zusammen – um im Notfall künftig noch effektiver helfen zu können. Daher nimmt am DKOU auch der Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Jörg Fegert teil. Er ist Präsident des XXXV. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, der vom 22. bis 25. März 2017 in Ulm stattfindet.